Sportschwimmerbecken
Therapiebecken
Barrierefreiheit

Durch die Einbindung der entsprechenden Behinderteneinrichtungen schon in der Bauphase der Allerwelle, wurde die Allerwelle barrierefrei konzipiert und umgesetzt.

 

Das beginnt mit der Ausweisung von insgesamt 4 Behindertenplätzen und gleichbedeutend mit einem kurzen Weg zum Eingangsbereich der Allerwelle.

 

Der Zugang des Bades erfolgt ohne Stufen und im Eingangsbereich befinden sich barrierefreie Kassenautomaten und ein behindertengerechter Eingang.

 

Rollstuhlfahrer finden einen Rollstuhlwechselraum mit entsprechenden Rollstühlen vor. Dieser befindet sich gegenüber den behindertengerechten Umkleidemöglichkeiten.

 

Auf der Badeplatte im Hallen- und Freibadbereich gibt es einen barrierefreien Zugang aller Becken - auch für Schwerstbehinderte - durch einen Lifter.