Stadtgeschichte

Gifhorns größte Sehenswürdigkeit ist das einzigartige Mühlen-Freilichtmuseum mit seinen 16 Mühlen. 800 Jahren Geschichte spiegeln sich in Gifhorn in historischen Gebäuden wie dem Welfenschloss, dem Kavalierhaus oder dem Alten Rathaus wider.

 

 

Gifhorn ist im Mündungswinkel der Flüsse Aller und Ise gelegen und entwickelte sich am Wegekreuz der alten Salzstraße von Lüneburg nach Braunschweig und der Kornstraße von Celle nach Magdeburg. 1196 wurde die Stadt Gifhorn zum ersten Mal urkundlich erwähnt. Heute leben hier rund 42.000 Menschen.